Reutlinger Generalanzeiger 6.9.2022


Reutlinger Generalanzeiger 11.8.2022 – Nordraumcup

Beachfest der Abteilungen am 9. Juli 2022

25 Jahre hat unser „Sandkasten schon auf dem Buckel“.

Im Moment nutzen und kümmern sich vier TSV Abteilungen um den Beachplatz. Die Frühjahrsinstandsetzung wird meistens gemeinsam erledigt. Alle Jahre wieder wird der Sand von der Stadt Reutlingen ausgetauscht. Die Platznutzung für Trainingseinheiten regeln die Abteilungen Volleyball, Beach Tennis, Handball und Fußball untereinander. Die Tennisabteilung trainiert hier unter anderem, um sich für ihre Beach Tennis Ligaspiele vorzubereiten.

Beach Tennis ist eine Mischung aus Tennis, Beachvolleyball und Badminton und punktet mit athletischen und akrobatischen Sprüngen sowie einer mitreißenden Stimmung. Die Regeln sind dabei weitgehend vom Tennis übernommen. Gespielt wird auf einem normalen Beachvolleyball-Feld 16 x 8 m mit so genannte Paddles und drucklosen Tennisbällen. Deutschland sind die meisten Turniere unter dem Dach des DTB Beach Tennis Circuit zusammengefasst. Der Deutsche Tennis Bund (DTB) nahm die Trendsportart im Jahr 1998 in sein Regelwerk auf. Seit 2008 kümmert sich auch die Internationale Tennis Fédération (ITF) um Beach Tennis und bringt den Sport mehr und mehr nach vorne. Mittlerweile finden Events auf der ganzen Welt statt. In den letzten Jahren hat sich das Beach Tennis Nationalteam in der Weltspitze etabliert. Ein hervorragendes DTB Jugendteam ist regelmäßig bei internationalen Wettkämpfen am Start.

Beach Tennis ist ein idealer Sport für junge und junggebliebene Sportler:innen, die Spaß am schnellen Spiel im Sand haben. Wer gerne mal schnuppern möchte ist herzlich willkommen. Das Breitensporttraining findet jeden Dienstag ab 18.30 Uhr statt. Einfach mal vorbeischauen und mitmachen.


Reutlinger Generalanzeiger 7.6.2022

 



  GEA vom  23.4.2022


WTB Vizepräsident Martin Renz

 


Written by:

Ein gutes TEAM – der WTB und seine Partnertrainer


Pressebericht

 Keine Zeit für Nebensächlichkeiten

Über 130 Kinder und Jugendliche in ein terminliches Trainingskonzept bzw. in leistungsorientierte Gruppen zu integrieren ist laut Cheftrainer Steffen Herm in jedem neuen Schuljahr eine Mammutaufgabe. Neben dem Leistungsniveau müssen Schulzeiten, Sonderwünsche, Empathie und eine gewisse gewachsene Gruppendynamik bei der Einteilung herangezogen werden. Sind es Mannschaftsspieler:innen oder Kinder, die aus „Just for Fun“ Tennis erlernen möchten. Steht dann endlich der neue Trainingseinteilungsplan, können alle aufatmen.

Unsere Kinder und Jugendliche sind heutzutage häufig in einem wahren Freizeitstress gefangen, haben kaum einen Nachmittag frei, nur so zum Spielen. Neben der Schule sollen natürlich auch noch andere Begabungen gefördert werden, da wird die Zeit schon mal knapp. Viele Kinder im Grundschulalter wollen möglichst viel verschiedene Sportarten ausprobieren. Letztendlich entscheiden sich Kinder zwischen 10 und 12 Jahren in der Regel für eine Sportart, die dann auch intensiv betrieben werden sollte.

Mittlerweile ist unsere Jugendarbeit mit ihrem Stundenaufkommen zu einem Vollzeitjob geworden. Für die selbstständigen Tennistrainer völlig normal, schließlich müssen sie ihren Lebensunterhalt davon bestreiten. Die Trainer einmal ausgenommen, arbeiten unsere drei Jugendwarte, zwölf WTB Übungsleiter/Tennisassistenten, vier VJTA-Auszubildende und viele liebe helfende Hände aus dem Elternbereich ehrenamtlich! Nur mit ihrer Hilfe können wir das „Kind Jugendarbeit“ zeitlich gerade noch schaukeln.

Doch es lohnt sich, die sportlichen Erfolge bleiben nicht aus! Natürlich spricht sich dies in unserem Umfeld herum. Doch ganz nüchtern betrachtet, irgendwann ist die endlose Aufnahme für Kinder und Jugendliche erschöpft. Mittlerweile beträgt der Jugendanteil bei uns rund 38 % der Mitglieder und monatlich kommen zwischen 2-4 Anfänger und Einsteiger aus anderen Tennisclubs hinzu. Finanziell legen wir bei jedem Kind/Jugendlichen drauf. Der Tennismitgliedsbeitrag pro Kind bis 18 Jahre beträgt lediglich 40,- €, für Kinder deren Eltern ebenfalls im Verein sind, gerade mal 21,- € im Jahr. Das komplette Jugendtraining wird gefördert, die Kosten für das gesamte Equipment trägt die Tennisabteilung.

Wir steuern gerade auf eine Mitgliederzahl von 140 Kinder und Jugendlichen zu, das ist schon eine unglaubliche Zahl, wenn man bedenkt, dass wir vor kaum 10 Jahren so gut wie keine Kinder und Jugendliche mehr in der Tennisabteilung hatten. Nur die hohe Motivation bei unseren Ehrenamtlichen ermöglicht es uns, dieses Räderwerk am Laufen zu halten. Da schlagen sich die Zuständigen für administrative Arbeiten schon mal die halbe Nacht um die Ohren, um neben dem Hauptjob die zwingend anfallenden Arbeiten zu erledigen. Und dafür wollen wir uns immer wieder erneut bedanken.

Nur diese Gemeinschaftsarbeit mit Trainern und Ehrenamtlichen ermöglicht es uns, diese hohe Wertigkeit zu erhalten.

April_2022

 


Bericht im GEA am 30.12.2021

Tennis in Reutlingen



Ordentliche Abteilungsversammlung am 20.9.2021

2020/2021 waren keine einfachen Jahre aufgrund der Corona-Begleiterscheinungen. Einige Monate im Jahr 2020 konnte gar kein Tennis gespielt werden, weitere Monate nur eingeschränkt. Trotzdem sind die Mitgliederzahlen in der Tennisabteilung konstant geblieben. Aktueller Stand 346 Mitglieder. Somit sind wir weiterhin der zweitgrößte Tennisverein hinsichtlich Mitgliederanzahl in Reutlingen und Umgebung.

Sportlicher Rückblick 2020:
Aktive – Die Sommersaison 2020 wurde trotz CORONA gespielt. Bei den aktiven Mannschaften waren Abstiege nicht möglich, nur Aufstiege. Zwei großartige Erfolge wurden erzielt:
– Aufstieg der Herren 40 in die Verbandsliga, im Sommer 2021 hat die Mannschaft sogar den Aufstieg in die Oberliga geschafft. Der Aufstieg der Damen 1 konnte zum dritten Mal in Folge gefeiert werden (2020 in die Bezirksliga). Im Sommer 2021 habe die Damen den Aufstieg nur denkbar knapp verpasst und belegten den 2. Platz in der Liga.

Auch im Beach Tennis feiern wir ebenso mehr und mehr Erfolge. 2020 waren 2 Mannschaften in der Beachtennis-Liga gemeldet. Die 1. Mannschaft des TSV Betzingen wurde Baden Württembergischer Meister und Vizemeister Regionalliga Südwest. Für diese Leistungen wurde die erste Beach Tennis Mannschaft bei der Sportlerehrung der Stadt Reutlingen ausgezeichnet.


Sportlich gesehen ein erfolgreiches Jahr 2020 – trotz Corona. Danke an Oli Munz für deinen Einsatz als Sportwart.

 


Beach Tennis in Betzingen

Pressebericht H.Hummel – Württembergischer Tennis Bund am 30.8.2021


Bericht Reutlinger Generalanzeiger 31.8.2021




TA TSV BETZINGEN vergrößert sein Team

Tennisabteilung TSV Betzingen – der Tennisverein in Reutlingen

Es gibt keine einfachere Art, neue Mitglieder zu gewinnen: Der Generali Tennis Starter bietet all jenen, die Lust haben, die Sportart Tennis auszuprobieren die Chance dazu, dies kostenlos und unverbindlich bei einem Verein in der Nähe zu tun. Und viele Vereine nutzen die Gelegenheit, sich mit diesem Angebot bei potenziellen Neu-Mitgliedern bekannt zu machen. So wie die TA TSV Betzingen, die sich gleich zum Anmeldestart beim Generali Tennis Starter registriert hat. Nun können Tennisinteressierte den Club unter starter.tennis.de finden und ein Probetraining vereinbaren.

Für die stellvertretende Abteilungsleiterin der TA TSV Betzingen eine großartige Sache. „Der Generali Tennis Starter ist eine großartige Initiative für jeden Verein, um neue Mitglieder zu gewinnen und gleichzeitig eine kostenfreie Möglichkeit für alle interessierten Tennisspieler*innen in ihrem Umfeld einen geeigneten Tennisverein zu finden“, sagt sie und ergänzt: „Als moderner, innovativer Verein sind wir immer für neue Ideen offen, aus diesem Grund sind wir bei diesem Projekt mit dabei!“

Jeder Interessierte, der sich bei der TA TSV Betzingen in der Nähe von Reutlingen meldet, bekommt vom Verein einen Paten gestellt, der bei der Auswahl des individuell passenden Angebots innerhalb der Tennisabteilung beratende zur Seite steht. „Wir freuen uns als Partnerclub auf viele neue Mitglieder. Der Generali Tennis Starter ist wirklich ein Gewinn für beide Seiten.“


Wir warten auf das GO


Trotz CORONAKRISE am Ball


WTB Präsentation – Pressebericht von Willi Kärcher – Von anderen lernen

Voll auf die Jugend gesetzt