Tennisabteilung TSV Betzingen Newsletter

Tennis in Reutlingen – Tennishalle – 7 Freiplätze – 1 Beachplatz

Tennis ist ein Individualsport – Tennis ist ein kontaktfreier Sport


Heftige Unwetter in Reutlingen-Betzingen am 23. und 28. Juni 2021

Schwere Unwetter über Reutlingen, erneute Superzelle nach 2013 über Betzingen – 23. Juni 2021 PR HAHU

Ab 17.45 Uhr bis kurz nach Mitternacht waren mehrere Gewitterzellen über die Landkreise Reutlingen und Tübingen mit zum Teil unwetterartigen Niederschlägen hinweggezogen. Die Niederschläge mit bis zu tennisballgroßen Hagelkörnern richteten gewaltige Schäden in Reutlingen und Tübingen an. Schwerpunkte waren u.a. die Reutlinger Stadtbezirke Betzingen, Rommelsbach und Degerschlacht. Auf dem Parkplatz der Tennisfreiplatzanlage stand das Wasser knöchelhoch und drohte in die dort parkenden Autos einzudringen. Die 7 Tennisplätze sahen am Donnerstagmorgen übel aus. Durch die vielen angrenzenden Bäume waren die Plätze übersät mit Geäst und Grünzeug.

Die Tennishalle hat wieder einige Schäden davongetragen. So katastrophal wie 2013 war es dieses Mal nicht ganz. In der Halle war vor allem Platz 1 stark in Mitleidenschaft gezogen. Hier lief das Wasser die Innenwände herunter und nässte den davorliegenden Teppichboden ganz erheblich ein. Wasserschäden waren auf dem gesamten Teppichboden zu verzeichnen. Evtl. weitere Schäden müssen erst mit einer Bestandsaufnahme durch die Versicherung geklärt werden.


Newsletter, 1.7.2021 – Schreiben der Stadt Reutlingen

Inzidenzstufe 1: Kreisinzidenz höchstens 10
Inzidenzstufe 2: Kreisinzidenz über 10 und höchstens 35
Inzidenzstufe 3: Kreisinzidenz über 35 und höchstens 50
Inzidenzstufe 4: Kreisinzidenz über 50
Im Landkreis Reutlingen befinden wir uns momentan in der Inzidenzstufe 2. Es ist davon auszugehen, dass ab Dienstag, 29.06.2021 die Inzidenzstufe 1 gelten wird. Sie werden per Rundmail informiert, sobald dies der Fall ist.
Sowohl in der Inzidenzstufe 1 als auch in der Inzidenzstufe 2 ist Sport nach § 15 Absätze 1 und 2 CoronaVO ohne Beschränkungen, d.h.
– ohne Personenobergrenze
– ohne Vorgabe einer Mindestfläche pro Person
– ohne Vorlage eines Impf-, Genesenen- oder Testnachweises (3G),
zulässig. In geschlossenen Räumen besteht abseits des Sportbetriebs (z.B. auf den Verkehrswegen, für Zuschauerinnen und Zuschauer) weiterhin Maskenpflicht.
Die zulässige Zuschaueranzahl bei Wettkampfveranstaltungen ist inzidenzstufenabhängig und ist in § 15 Absatz 3 CoronaVO geregelt. In der Inzidenzstufe 1 gilt bei einer Überschreitung von 300 und in den Inzidenzstufen 2 bis 4 von 200 Zuschauerinnen und Zuschauern auch im Freien die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske.
Corona-Verordnung Sport
Auch die Corona-Verordnung Sport wurde neugefasst und enthält v.a. folgende Änderungen:
– Keine Pflicht zur Vorlage des Hygienekonzepts, nur noch auf Verlangen der Behörden
– Alkoholkonsum und -ausschank wieder zulässig
– erkennbar alkoholisierten Personen ist der Zutritt zu verwehren, wenn die Sportstätte nach § 15 Absatz 3 Nr. 1 c und Nr. 2 c CoronaVO betrieben wird
Weiterhin ist ein Hygienekonzept nach Maßgabe von § 5 CoronaVO zu erstellen und eine Datenverarbeitung nach § 6 CoronaVO durchzuführen.


Newsletter 9.6.2021


Newsletter – Hygienekonzept 2020/2021

Hygienekonzept TSVB 11.5.2020


Newsletter vom 1.6.2021

Hoffnung auf das Ende der Testpflicht

Die Landesregierung Baden-Württemberg hat für den 07. Juni 2021 eine neue Corona-Verordnung angekündigt. WTB unterstützt Forderungen des WLSB.

Es besteht die berechtigte Hoffnung, dass in der neuen Sport-Verordnung, die am 7. Juni erwartet wird, unter anderem die Testpflicht aufgehoben wird. Aktuell müssen alle Personen ab sechs Jahren für die Nutzung von Sportanlagen und Sportstätten einen Test-, Impf- oder Genesenennachweis vorlegen. Hiervon erfasst sind auch Kinder unter 14 Jahren sowie deren Trainer*innen beim Vereinssport in 20-er Gruppen. Für Vereine stellt dies eine ungeheure Herausforderung dar. Der WTB unterstützt daher die Forderung des Württembergischen Landessportbunds (WLSB) nach einem Ende der Testpflicht. „Diese Entscheidung ist wirklichkeitsfern und praxisfremd. Das hat nichts mit einem geregelten Ablauf in einem Sportverein zu tun und entbehrt jeglicher Logik“, erklärt WLSB-Präsident Andreas Felchle in einer Pressemitteilung. Im Bundesvergleich glänzt das Land mit der Regelung nicht unbedingt. In Rheinland-Pfalz zum Beispiel dürfen Kinder bis einschließlich 14 Jahren im Außenbereich ohne Test in 20-er Gruppen trainieren. „Die Testpflicht für unsere Jüngsten stellt das Gegenteil von Lockerungen für den Sport dar und belastet das Ehrenamt bis auf das Äußerste“, kritisiert Felchle.

Auch der WTB wird weiter mit Nachdruck auf die entscheidenden Gremien einwirken. Der Vereinssport darf nicht weiter über Gebühr belastet werden.


Newsletter 21.5.2021

ARS – Stadt Reutlingen – Sportamt

Coronaverordnung 1. Öffnungsschritt 21.5.2021


Newsletter 20.5.2021

Verbandsspielrunde – Info vom WTB 20.5.2021

WTB – Aktualisierte_Verbandsrunde_2021


Newsletter vom 20.5.2021 – Inzidenzwert dauerhaft unter 100

Doppel ist wieder erlaubt mit maximal 2 Haushalten. Geimpfte (15 Tage nach der 2. Impfung) und Genesene (max. 6 Monate),  sowie Kinder und 14. Jahren zählen dabei nicht! Für ein Tennisdoppel im Freien wird von jedem Teilnehmer ein Coronatest benötigt, es sei denn, mindestens zwei der Teilnehmer sind vollständig geimpft oder nachweislich genesen. Geimpfte und Genesene sind grundsätzlich von der Pflicht eines negativen Coronatest befreit, wenn sie einen entsprechenden Nachweis vorlegen. Der Nachweis muss bestätigt werden.


Newsletter vom 17.5.2021

Mittlerweile gilt im Landkreis Reutlingen die Inzidenz von 90.9 /Stand 17.5.2021. Es ist zu erwarten, dass in den nächsten 5 Tagen die Werte weiter fallen. Ab einem sicheren Wert von mindestens 5 aufeinanderfolgenden Werktages unter 100 – greifen folgende Maßnahmen. Siehe Aufstellung vom Württembergischen Tennisbund.

https://www.wtb-tennis.de/verband/news/detail/neue-corona-verordnung-3.html


Newsletter vom 29.3.2021 – Unsere Freiplatzanlage wird zum 1. April geöffnet

Unsere Freiplatzanlage mit seinen 7 Tennisplätzen, wird für unsere Mitglieder zum 1.4.2021 eingeschränkt geöffnet. Es ist nicht gestattet mit Gästen zu spielen. Es ist nur ein EINZEL-Spiel erlaubt. Es gelten immer die aktuellen angepassten CORONA-Vorgaben der Landesregierung BW und der Stadt Reutlingen. Das Tennis Clubhaus steht zur Nutzung nicht zur Verfügung, die Sanitärenanlagen sowie die Gasträume und Küche bleiben geschlossen. Auf der gesamten Anlage gilt Maskenpflicht und die AHA-Regeln. Desinfektionsmittel wird zur Verfügung gestellt. Wir bitten die Mitglieder bereits spielfertig auf die Anlage zu kommen, es besteht keine Möglichkeit zum Umziehen!

Es gilt die Devise: KOMMEN – SPIELEN – GEHEN! Wir wünschen unseren Mitgliedern viel Spaß.


Newsletter vom 22.3.2021 – Thema Hallenschließung zum 23.3.2021

Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung in Baden-Württemberg ab 22. März
Es greift die sogenannte „Notbremse“ der Landesregierung BW!

Wir müssen unsere Tennishalle ab Dienstag den 23. März 2021 leider erneut schließen!
Auf Grund der gestiegenen Inzidenzzahlen im Landkreis Reutlingen, sind wir als Hallenbetreiber gezwungen den Sportbetrieb in unserer Halle erneut einzustellen.
Alle Einzelbuchung, Gutscheine und die evtl. damit verbundenen Zahlungen ab dem 22. März 2021 werden rückabgewickelt.
Wir halten Sie auf dem Laufenden, wenn sich erneut an der Lage etwas ändert.

Bleiben Sie gesund!